Verwertung alter LAN-Karten Drucken E-Mail
Dienstag, den 12. November 2013 um 06:52 Uhr

Verwertung und Ausschlachten alter LAN-Karten

Beim Aufräumen kam eine über 15 Jahre alte LAN-Karte für eine Datenübertragungsrate von nur 10 MBit/s, welche noch mit einem Koaxialkabelanschluss versehen ist, zum Vorschein.

Nicht nur für Funkamateure enthalten alte LAN-Karten interessante Bauteile wie HF-Übertrager, Spannungswandler, Tiefpässe, Quarze und Kondensatoren mit hoher Spannungsfestigkeit. Ein Ausschlachten mit der Heißluftpistole lohnt sich.


Eine über 15 Jahre alte LAN-Karte mit einem BNC-Anschluss.


Vorderansicht der alten LAN-Karte.


Die Rückseite: Mit einer Heißluftpistole werden die Lötstellen so lange erwärmt, bis sich die Bauteile mit einem kleinen Schraubenzieher heraushebeln lassen. Vorher den Aufkleber erwärmen und dann abziehen.

Auslöten der Bauteile mit einer Heißluftpistole: Die Karte wird in einen Schraubstock gespannt, um die Lötstellen von der Rückseite mit einer Heißluftpistole aus dem Baumarkt gezielt zu erwärmen, wobei die Düse der Heißluftpistole einen Abstand von etwa 5 cm zur Leiterplatte besitzen sollte. Gleichzeitig versuchen wir mit sanftem Druck die Bauteile mit einem Schraubenzieher herauszuhebeln. Sobald das Lot geschmolzen ist, lassen sich die Bauteile heraushebeln. Die Elkos können mit einer kleinen Zange herausgezogen werden. Auf gute Belüftung ist wegen des Gestanks und der teilweise giftigen Dämpfe zu achten. Entsteht ein stechender Geruch, ist die Leiterplatte bereits überhitzt und es besteht die Gefahr, dass die Bauteile beschädigt wurden.


Ein Blick in die Datenblätter lässt Bauteile erkennen, die den Griff zur Heißluftpistole lohnenswert erscheinen lassen.

Folgende Bauteile waren besonders interessant:

- DPS05U09D, ein Spannungswandler von DC 5 Volt zu DC 9 Volt mit galvanischer Trennung (Datenblatt).
- THB16J15, drei HF-Übertrager befinden sich in einem DIL-16-Gehäuse (Datenblatt).
- LANF7236, zwei Tiefpassfilter mit Gleichtaktdrosseln und Übertragern (Datenblatt).


Das Ergebnis des "Schlachtfestes" mit der Heißluftpistole. Das gelbe Bauteil ist ein Spark Gap Capacitor. Der Leiterplattenstreifen wurde zu einem Abgleichwerkzeug gefeilt.

Daneben konnte noch ein Quarz, ein paar LEDs, Halterungen, ein Slotblech, eine BNC-Buchse, spannungsfeste Kondensatoren und Elkos gewonnen werden.


Ein 20-MHz-Quarz ist schnell ausgelötet.


Einer der drei HF-Trafos des THB16J15 wird untersucht.


Frequenzgang des HF-Trafos an 50 Ohm.


Testen des Filterbausteins LANF7236.


Frequenzgang eines der beiden Filter im LANF7236.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. März 2015 um 08:24 Uhr
 

3. Februar 2017

Meinen herzlichen Dank an alle Spender, die zum Weiterleben dieser Seite beitragen. Dieser Internetauftritt ist auf Spenden angewiesen, denn die Werbeeinnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die laufenden Kosten zu decken. Diese Seite macht keinen Gewinn. Sie kostet nur Geld.

Die Artikel schreibe ich in meiner Freizeit. Dafür achte ich beim Verfassen der Artikel darauf, dass die Leser nicht zu unnötigen Anschaffungen verführt werden. Ich setze keine Artikel hinein, die von Firmen gesponsert werden.

Ich schreibe unabhängig für Dich als Leser. Ich hoffe mit meinen Seiten Anregungen zum Basteln und Reparieren geben zu können, die im besten Fall auch Geld sparen. Zum Beispiel lassen sich viele alte Geräte relativ leicht reparieren. Das macht nicht nur Spaß. Das kann viel Geld sparen. Trage dazu bei, dass diese Seite weiterlebt und spende einen kleinen Betrag! Danke!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

___________________

Bitte unterstützen Sie die Weiterentwicklung und Pflege dieser Elektronik-Bastelseite mit einer kleinen Spende. Vielen Dank!

Volker

___________________

© 2009-2017 Volker Lange-Janson