vorhergehende Seite nächste Seite Inhaltsangabe

4. Anlegen, Öffnen und Schließen von PSpice-Projekten

Die Begriffe Projekt (OPJ-Datei) und Design (DSN-Datei)
Ändern der vorgegebenen Namen SCHEMATIC1 und PAGE1
Grundsätzliches zur Namensvergebung in PSpice und Capture
Das erste Projekt wird angelegt
Ein zweites Projekt wird angelegt
Ein bereits erstelltes Projekt aufrufen
Vorbereite Projekte dieses Kurses aufrufen
Projekte schließen
Das Session-Log-Fenster
Mehrere Projekte in Capture gleichzeitig
Fenstergröße verändern

In diesem Kapitel lernen Sie den grundlegenden Umgang mit Projekten in Capture. Dazu müssen Sie wissen, dass das Schaltplaneingabe-Programm Capture mit Projekten arbeitet. In jedem Projekt befindet sich ein einziges Design, in welchem sich ein oder mehrere Schaltbilder (Schematics) befinden können. Jedes Schaltbild kann noch auf mehrere Seiten (Pages) verteilt werden.

Die Begriffe Projekt (OPJ-Datei) und Design (DSN-Datei)

Im nachfolgenden Bild sehen Sie ein bereits geöffnetes Projekt mit seinem dazugehörigen (noch leeren) Schaltbild-Fenster auf der rechten Seite.

Projektfenster und Designfenster
Links das Projektfenster, rechts das noch leere Fenster für den Stromlaufplan (Design- oder Schaltbildfenster).

Das linke Fenster ist das Projektfenster, das in seiner oberen Leiste den Projektnamen trägt. In unserem Falle lautet der Name meinerstesprojekt.opj. Jedes Projekt besteht aus einer Vielzahl von Dateien, auf die wir im Laufe des Kurses noch eingehen werden. Ein Projekt beruht auf einer Text-Datei, die immer die Endung OPJ trägt. In einer OPJ-Datei ist die Struktur des Projektes beschrieben, die im Projektfenster sichtbar ist.

In der obigen Abbildung können Sie erkennen, dass das die Verzeichnisstruktur des Projektfensters auf das Design meinerstesprojekt.dsn verweist. Bei einem Design handelt es sich um eine eigenständige Datei mit der Endung DSN, welche eine oder mehrere Schaltbilder enthalten kann. Jedes Projekt kann nur ein einziges Design enthalten, das allerdings aus mehreren Schaltbildern bestehen darf. Weiter erkennen Sie im Verzweigungsbaum, dass das Design (auch als DSN-Datei bezeichnet) ein einziges Schaltbild (Schematic) mit dem Namen SCHEMATIC1 enthält. Dieses Schaltbild besteht nur aus einer einzigen Seite (Page), welche den Namen PAGE1 besitzt. Rechts vom Projektfenster finden Sie das entsprechende Design-Fenster, welches folgerichtig in seinem oberen Balken die Beschriftung (SHEMATIC1 : PAGE1) trägt. Damit ist eine eindeutige Zuordnung gegeben.

Ändern der vorgegebenen Namen SCHEMATIC1 und PAGE1

Die vorgegebenen Namen können Sie leicht abändern, indem Sie mit einem rechten Mausklick auf die Namen klicken. Es öffnet sich dann ein weiteres Fenster. Dort klicken Sie auf Rename. Das

Video neuername.avi

zeigt Ihnen den Vorgang. Dabei können Sie auch beobachten, wie sich die Beschriftung des Design-Fensters verändert.

Grundsätzliches zur Namensvergebung in PSpice und Capture

Achten Sie bei allen Namensvergebung unbedingt darauf, dass Umlaute und Sonderzeichen nicht verarbeitet werden können. Zudem sind einige Sonderzeichen für bestimmte Bedeutungen reserviert. Außerdem erkennt das Programm keinen Unterschied zwischen Groß- und Kleinschreibung. PSpice und Capture sind anders gesagt nicht case-sensitive.

Das erste Projekt wird angelegt

Wenn Sie eine Schaltung simulieren möchten, müssen Sie ein PSpice-Projekt in Capture anlegen. Das

Video (meinerstesprojekt.avi)

veranschaulicht Ihnen, wie Sie vorzugehen haben, wenn Sie zum ersten Mal nach der Installation von Capture ein PSpice-Projekt anlegen. Das Anlegen eines zweiten Projekts und aller weiteren Projekte gestaltet sich glücklicherweise wesentlich einfacher.

Vorgehensweise in Stichworten für das erste Mal:

1. Menüleiste - File - Projekt anklicken.

2. Im Fenster "New Projekt" "Analog or Mixed A/D anklicken, damit wird ein PSpice-Projekt anlegen. Die anderen Möglichkeiten sind für den Kurs nicht von Bedeutung. Wir wollen weder eine Leiterplatte entwickeln (PC Board Wizard) noch uns mit programmierbarer Logik beschäftigen (Programmable Logic Wizard) oder nur einen Stromlaufplan zeichnen. (Schematic).

Auswahl des Projekttyps
Wählen Sie "Analog or Mixed A/D" für ein Simulationsprojekt.

3. Im nächsten Schritt geben Sie an, an welchem Ordner Sie das Projekt unterbringen möchten. Es soll im Unterordner Capture angelegt werden. In diesem Unterordner legen Sie einen neuen Unterordner mit dem Namen "Projekte" an, in dem Sie Ihre eigenen Projekte archivieren werden. Wählen Sie "Create Directory", um einen neuen Unterordner anzulegen. Anmerkung: Es ist bequemer, wenn Sie diesen neuen Ordner vorher mit dem Explorer anlegen.

4. Jedes Projekt bekommt einen eigenen Unterordner. Hier im Beispiel lautet er "Projekt1". So behalten Sie den Überblick, denn jedes Projekt setzt sich aus einer Vielzahl von Dateien zusammen.

5. Nun Tragen Sie den Projekt-Namen "meinerstesprojekt" ein. Die Endung OPJ brauchen Sie nicht eintippen.

6. Wenn Sie das Fenster "New Projekt" mit OK geschlossen haben, erwartet Sie ein zweites Fenster "Create PSpice Project". Hier hätten Sie die Möglichkeit durch Anklicken von "Create based upon an existing project" von einem bereits vorhandenen Projekt eine Kopie unter einem neuen Namen (in diesem Beispiel meinerstesprojekt) abzuspeichern. Ein Anwendungfall wäre es, wenn Sie immer wieder ähnliche Schaltungen zu modifizieren haben. Wir wollen aber ein ganz neues, leeres Projekt anlegen und klicken deshalb "Create a blank project" an.

Noch ein wichtiger Hinweis: Verwenden Sie zum Kopieren von  Projekten nie den Befehlsweg Menüleiste - File - Save as... . Damit erzeugen Sie zwar eine neue OPJ-Datei (Projekt-Datei), die allerdings auf die ursprünglichen Dateien zugreift. Das bedeutet, dass Sie z.B. keine Kopie von Ihrem Schaltbild (DSN-Datei) angelegt haben und im falschen Glauben Ihr Original verändern.

Ein leeres Projekt wählen
Wählen Sie ein leeres Projekt "Create a blank project", da Sie ja keine Kopie eines bereits vorhandenen Projekts anlegen möchten.

7. Wenn Sie nun auf OK klicken, öffnet sich automatisch das neue Projektfenster und ein leeres Schaltbild-Fenster, in welchem Sie später Ihren zu simulierenden Stromlaufplan eingeben werden.

Noch ein paar Tipps: Wenn Sie das erste Mal nach der Installation ein Projekt anlegen wollen, dann sollten Sie vorher mit Ihrem Windows-Explorer einen Ordner für Ihre Projekte erstellen. Das geht nämlich bequemer als mit Capture.

Achten Sie darauf, dass in den Pfadangaben keine Umlaute vorhanden sind und das die Projekt-Namen selbst auch keine Umlaute enthalten. Die Probleme treten spätestens dann auf, wenn diese Projekte auf weitere Dateien (z.B. Stimulus-Dateien oder Dateien für die Steuerungen von VPWL-Quellen) zugreifen sollen.

Ein zweites Projekt wird angelegt

Dies gestaltet sich wesentlich einfacher, da bereits "Analog or Mixed A/D" im Fenster "New Project" angekreuzt ist. Außerdem gestaltet sich das Anlegen neuer Unterordner einfacher. Das nachfolgende Video zeigt Ihnen den Vorgang:

So legen Sie ein zweites Projekt und alle nachfolgenden Projekte an (meinzweitesprojekt.avi).

Auch für dieses Projekt wurde eigens ein neuer Unterordner (projekt2) angelegt. Dies ist nicht zwingend, aber sehr empfehlenswert.

Ein bereits erstelltes Projekt aufrufen

Dazu gibt es drei Möglichkeiten:

1. Direkt aus dem Capture-Programm über Menüleiste - Open - Projekt, wie es das

Video vorhpraufruf.avi

zeigt. Dort sehen, dass sich die Sucherei etwas kompliziert gestaltet, wenn Sie in einen ganz anderen Ordner wechseln müssen.

2. Sie können die Sucherei vereinfachen und Ihre Projekte auch direkt aus dem Windows-Explorer aufrufen, indem Sie auf das entsprechende Datei-Symbol der OPJ-Datei direkt doppelt klicken, wie es das

Video projektausexplorer.avi

darstellt. In diesem Beispiel hat sich im Capture-Fenster nur das Projekt-Fenster geöffnet. Deshalb müssen Sie das Schaltbildfenster von Hand öffnen, indem Sie sich des Verzeichnisbaums im Projektfenster bedienen.

3. Öffnen Sie das Programm Capture und ziehen Sie mit linker, gedrückter Maustaste aus dem Windows-Explorer das Symbol der OPJ-Datei in auf die graue, leere Fläche von Capture. Lassen Sie dann die Maustaste los.

Vorbereite Projekte dieses Kurses aufrufen

Auf der CD-ROM befinden sich vorbereitete PSpice-Projekte, die Sie direkt aufrufen können. Da aber alle Dateien auf einer CD-ROM schreibgeschützt sind, müssen Sie den Ordner mit dem Projekt  oder die die einzelnen Dateien auf Ihre Fesplatte umkopieren und dann bei allen Dateien den Schreibschutz entfernen. Andernfalls erscheint die folgende Warnung:


Diese Warnmeldung erscheint, wenn Sie mit schreibgeschützten Projekt-Dateien arbeiten.

Erst nach dem Entfernen des Schreibschutzes können Sie diese Projekte ausführen (Ein Beispiel aufrufen (Ordner projekt1, meinerstesprojekt). Zusätzlich sind alle Dateien eines Projektes noch mit Winzip (http://www.winzip.com) gepackt. Bevor Sie ein Projekt ausführen, müssen Sie die Dateien in einen gemeinsamen Ordner entpacken (Beispiel projekt1.zip). Die vorbereiteten Projekte sollen Ihnen hauptsächlich das Zeichnen der Schaltbilder erleichtern. Wenn Simulationsprofile den Projekten bereits beigefügt sind, müssen diese nicht immer in allen Punkten mit den beschriebenen Beispielen übereinstimmen. Sie sollen nur als Anregung dienen. Den Umgang mit dem Simulations-Programm erlernen Sie nur durch aktives Üben.

Die vorbereiteten  Projekte starten Sie, indem Sie die betreffende OPJ-Datei (Projekt-Datei) mit linker, gedrückter Maustaste aus dem Explorer heraus in das geöffnete, noch leere Fenster von Capture verschieben. Alternativ können Sie die OPJ-Datei auch auf das Capture-Symbol verschieben, welches Sie auf Ihrem Desktop angebracht haben. Direkts Anklicken der OPJ-Datei im Explorer kann manchmal zu Fehlermeldungen führen.

Projekte schließen

Dies können Sie auf zwei Arten vornehmen:

1. Sie schließen nacheinander zuerst das Schaltbildfenster und dann das Projektfenster. Diesen Vorgang wird Ihnen im

Video schliesprojekt.avi

gezeigt. Dies hat allerdings den Nachteil, dass Sie bei einem späteren Öffnen des Projekts das Schaltbildfenster gesondert öffnen müssen (Video schaltextra.avi).

2. Sie schließen das Projektfenster zuerst. Dann schließt sich auch gleichzeitig das Schaltbildfenster. Beim erneuten Öffnen des Projekts öffnet sich das Schaltbildfenster dann auch automatisch.

Das Session-Log-Fenster

In Capture finden Sie noch ein drittes Fenster vor:

Das Session-Log-Fenster
Das Session-Log-Fenster berichtet über Fehler im Schaltbild und hat für Simulationsvorgänge nur eine Randbedeutung.

Dieses Fenster hält Berichte und Fehlermeldungen, welche im Zusammenhang mit dem Schaltbild entstehen, fest. Die Daten werden in keiner besonderen Datei festgehalten


Mehrere Projekte in Capture gleichzeitig

Selbstverständlich können Sie auch mehrere Projekte gleichzeitig in Capture Öffnen und bearbeiten. Damit besteht auch die Möglichkeit einzelne Bauteile, Schaltbilder oder Teile von Schaltbildern zwischen den Schaltbildern zu kopieren.

Zwei Projekte gleichzeitig in Capture geöffnet
Zwei Projekte gleichzeitig in Capture geöffnet.

Fenstergröße verändern

Selbstverständlich können Sie die Größe aller Fenster - auch die des Capture-Fensters - beliebig verändern. Dazu ziehen Sie mit linker, gedrückter Maustaste an den Fensterrändern oder Fensterecken. Die neuen Fensterabmessungen werden abgespeichert und bleiben beim nächsten Aufruf von Windows erhalten.

Im nächsten Abschnitt lernen Sie die Eingabe eines Stromlaufplans.