Bremsenreiniger bringt Uhrwerke wieder zum Laufen Drucken
Montag, den 16. September 2019 um 17:05 Uhr

Bremsenreiniger bringt Uhrwerke wieder zum Laufen

In letzter Zeit haben eine Eieruhr, eine Wanduhr und ein Wecker bei mir versagt. Die Reparatur war durch Einsprühen mit Bremsenreiniger erfolgreich. Die Uhrwerke liefen spätestens nach einem Tag wieder.

Bremsenreiniger besteht aus hochreinem Benzin und ist parfümiert. Es wird zum Entfetten von  Bremsteilen in Kfz-Werkstätten verwendet. In der Regel greift es Kunsstoffe nicht an. Offenbar bilden sich in den Uhrwerken mit der Zeit Verharzungen oder es gelangt Schmutz hinein, was die Uhrwerke schwergängig macht, bis sie trotz einer neuen Batterie stehen bleiben. Es reicht die Mechanik von hinten einzusprühen. Oft finden sich irgendwo kleine Löcher, durch die der Bremsenreiniger gelangen kann. Keine Garantie und das Risiko einer Beschädigung besteht natürlich immer.

Manchmal läuft die Mechanik erst einige Stunden nach dem Einsprühen wieder einwandfrei, wenn sich der Bremsenreiniger verflüchtigt hat.

Folgende Gegenstände konnte ich mit Bremsenreiniger wieder gangbar machen:


Diese Eieruhr versagte Eines Tages ihren Dienst.


Deckel abziehen, Mechanik einsprühen, einen Tag warten und dann lief sie wieder einwandfrei.


Wanduhr der billigen Sorte. Sie blieb trotz frischer Batterie immer nach ein paar Stunden. Von der Rückseite das Uhrwerk mit Bremsenreiniger einsprühen und am nächsten Tag lief sie wieder wie neu.


Diesen Design-Wecker von Braun ( siehe https://elektronikbasteln.pl7.de/wecker-braun-4763--ab-30-vs-ein-zeitloser-design-klassiker.html ) machte ich mit Elektronik-Cleaner wieder gangbar, das im Prinzip wie Bremsenreiniger zusammengesetzt ist.

Ich hoffe der kleine Tipp hilft beim Sparen von Geld und vermeidet unnötigen Abfall.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 21. September 2019 um 11:49 Uhr